Startseite
  Archiv
  BillPics=)*ggg*
  TomPics^^*lol*
  GeorgPics^^*ggg*
  GustavPIcs=)^^
  EcHo 2o07=)
  BiLl & tOm ZuM BuNd????
  NjR 2007
  Viedeo>>>>immer brand neu=)
  Tokio Hotel soll nach Osnabrück kommen
  Th AuF ErFoLgS kUrS
 
  Tokio Hotel in Amerika
  BRAVO - Special- Tokio Hotel
  TV Total - 29.o8.2oo6
  BiLl/TaMpoNg
  Th-BeIm RobBiE-KoNzErT
  Am FlUgHAfEn In NüRnBeRg
  NaCh DeM ViDeO-DrEh
  Backstage am 2o.o8.2oo6
  Th In DeR BiLd=)
  Tufertschwil - 26.o8.2oo6 Teil 3
  Tufertschwil - 2o.o8.2oo6 Teil 2
  Promo Shoot zu " Der letzte Tag "
  Bill- Model für
  VIVA LIVE - 23.o8.2oo6
  TH-Tourbus- Itzehoe
  Tufertschwil - 2o.o8.2oo6
  Aurich - 16.o7.2oo6
  Itzehoe - 18.o8.2oo6
  Loreley Promoshoot Teil 2
  Loreley Pressekonferenz Teil 2
  A-Gröbming - 12.08.06
  Promo shoot - Loreley Arena - 11.08.06
  DTM 2oo6 #2
  Neumarkt - 29.o7.2oo6
  SoLtAu - PoP iM PaRk 23.o7.2oo6
  ToKiO HoTeL BeIm DMT 2006
  RTL - InTeRvIeW, 19.o7.2oo6
  AuRiCh - OpEn AiR
  MaNnHeIm - ArEnA Of PoP
  o7.o7.2oo6 , HeRfOrD
  TH - Im " FeLiX "
  TH - FoToShOoTiNg In PaRiS
  TH - LIVE - KONZERT
  BiLL BeIm ShOpPeN
  ToKiO HoTeL In PaRiS
  HeSsEnTaG 2oo6
  ...TH beim VIVA Comet 2oo6 in Ungarn
  BoNn 27+28.o5
  AmAdEuS AwArD 2oo6
  BILD- Osgar 2oo6
  BILD- Osgar 2oo6
  BRAVO- Supershow 2006
  ToKiO HoTeL iM AuSLaNd
  ToM BeSoFfEn
  StErN TV RePoRtAgE - 12.o4.2oo6
  RaDiO ReGeNbOgEn AwArD 2oo6
  ViVa LiVe o9.o3.2oo6
  StEiGeR - AwArD 2oo6
  KoNzErT - BiLdEr
  -->~*LiVe DVD*~ <--
  WeTtEn DaSs...
  ToKiO HoTeL bEi TV ToTaL o6.o4.2oo6
  ScHrEi - ToUr 2oo6 LIVE - PiCs
  ScHrEi - ToUr 2oo6 - BaCkStAgE
  MaKiNg Of "ReTtE_MiCh"
  TH iM UrLaUb
  EcHo 2oo6
  BaCkStAgE ECHO 2oo6
  Videos
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/hottokiohotel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hier die ganzen Seiten aus der MAX :













Fotoshooting für die neue Ausgabe der MAX


( Bill Kaulitz, Sänger von Tokio Hotel, beim exklusiven MAX-Modeshooting: Frackblazer: Frankie Morello, Hemd: Herr von Eden, Jeans: Dior Homme, gesehen bei Petra Teufel, Sonnenbrille: Linda Farrow Vintage, gesehen bei Petra Teufel, Ring: John Galliano )




Mein erstes Mal
Ein Teenie-Star wird erwachsen. Erstmals und exklusiv für MAX ließ sich Bill Kaulitz, Sänger von Tokio Hotel, in den neuesten Trends für den Herbst fotografieren. Beim Shooting sprach der 16-jährige über Style, Klamotten und Kajalstifte

Es ist nicht so, dass man als erwachsener Mann von Mitte 30 zwangsläufig Fan der Gruppe Tokio Hotel ist. Sicher: Man findet ihr erstes Album "Schrei", von dem sie mehr als drei Millionen Exemplare verkauft haben, klasse. Man hat gehört, dass selbst Campino die Musik der Jungs super findet. Doch irgendwie kann man sich nicht vorstellen, auf einem Konzert der Gruppe aus Magdeburg neben stark transpirierenden Mädchen zu stehen, die ein Poster halten mit der Aufschrift "Wir wollen Eure Schwänze sehen".

So geht man relativ voreingenommen zum MAX-Shooting mit Bill Kaulitz, dem Sänger und Heiligen aller Mädchen zwischen acht und 18. Dünn ist er, sehr dünn. Sein Händedruck aber fest. Er wirkt zurückhaltend. Doch schnell wird klar, dass Bill - meistens von Älteren, die glauben zu wissen, in welche Schublade sie solche Teenie-Stars stecken müssen - falsch eingeschätzt wird. Bill ist erwachsener als einige, deren Sohn er sein könnte. Er weiß, wie er auf andere wirkt. Beziehungsweise, wie er die Erwartungshaltung der anderen erfüllt.

Er ist ein Poser. Vor der Kamera des Fotografen bewegt er sich wie einer, der seit Jahrzehnten im Musikgeschäft arbeitet. Bill gibt nicht den Star. Er ist einer. In der Garderobe wühlt er in seiner blauen Louis-Vuitton-Tasche, ganz akurat begutachtet er im Spiegel, ob seine derbe Kette von Diesel richtig sitzt. Keine Frage: Bill ist ein Stylo. Mit Mode kennt er sich aus. Er kennt die angesagten Marken und weiß, wie schmal eine Krawatte sein muss, damit man als hip gilt. "Er blättert ständig in den ganzen Zeitschriften, um zu wissen, was gerade in ist", verrät eine, die viel mit ihm unterwegs ist.



Mit dem Chauffeur zum Shoppen

"Mir war es immer wichtig, einen eigenen Stil zu haben", sagt er später im Gespräch. Plötzlich ist er überhaupt nicht mehr schüchtern. Er redet schnell und selbstbewusst, durchdacht und intelligent. "Schon in der Schule wollte ich anders sein als die anderen. Dass ich von anderen niedergemacht wurde, weil ich einen Kajalstift benutze, war mir egal."

Mit diesem Selbstbewusstsein ausgestattet erobert er mit Tokio Hotel nicht nur Deutschland, sondern schon einen Teil dieser Welt. Vielleicht liegt dies vor allem daran, dass Tokio Hotel sich von anderen so genannten Teenie-Bands unterscheidet. Sie sind authentisch. Entstanden aus einer Schülerband, die es geschafft hat, eine Plattenfirma zu finden. So wurde aus Bill einer der erfolgreichsten und bekanntesten Sänger Deutschlands. Leicht ist das nicht. "Natürlich versuchen mittlerweile immer mehr Leute, uns reinzuquatschen. Aber unser enger Kreis ist derselbe geblieben."

Auch bei den Klamotten lässt sich Bill nicht reinreden. Er kauft gern in Secondhand-Läden und stellt seine Outfits selbst zusammen. Doch ganz so einfach ist das eben nicht. Bill ist 16. Andere in diesem Alter würden nachmittags nach der Schule mit dem Bus zu H&M fahren. Er benutzt das Taxi oder hat einen Chauffeur, um mal eben schnell in den Designerläden ein paar hundert Euro ausgeben zu können. "Ich bin ganz sicher kein Fashion-Victim", behauptet er. "Gerade tragen ja alle diese ganz engen Jeans. Ich aber suche mir lieber welche mit Schlag aus."

Mode bedeutet auch immer, in eine Rolle zu schlüpfen. Und die Bühnen-Outfits von Bill passen natürlich perfekt in die Berufsbeschreibung eines Stars. Man erwartet genau diesen Look von ihm. "Das kann schon sein, an so etwas denke ich aber überhaupt nicht, wenn ich mich anziehe", wehrt er sich. "Eigentlich ist dieser Look genau der, den ich auch privat tragen würde. Doch in meiner Freizeit muss ich mich verkleiden, damit mich nicht jeder erkennt."




Die Gefahr das man durchdreht

Mit tiefgezogener Kapuze mal eben zum Bäcker zu gehen, wo Dutzende Fans kollabieren könnten - die Gefahr besteht, dass man dann einen Knacks wegbekommt. Durchdreht. Abgesehen von einigen in der Boulevardpresse aufgebauschten Skandalen scheinen die Jungs von Tokio Hotel recht gelassen mit all dem Trubel umzugehen. Weil sie reflektieren, was mit ihnen passiert.

"Wir reden oft darüber, wie wir uns verändert haben und immer noch verändern." Letztens beispielsweise, als sie sich zusammen die Echo-Verleihung aus dem Frühjahr angesehen haben. "Wir hatten noch viel hellere Stimmen und waren längst nicht so weit wie heute", erinnert sich Bill. Angst vor dem Erwachsensein hat er nicht. Warum auch? Alles kann wahrscheinlich nur noch besser werden, denn unter Experten gelten Tokio Hotel längst nicht nur als Teenie-Band-Phänomen.

Bill weiß, dass er - im Gegensatz zu seinem Zwillingsbruder Tom, dem Gitarristen - irgendwann seinen Klamottenstil verändern wird. "Tom glaubt, dass er auch in zehn Jahren in seinen XXL-Shirts herumläuft. Das geht natürlich gar nicht." Einer der Diskussionspunkte der eineiigen und doch so unterschiedlichen Zwillinge, die in der Jugend beschlossen haben, nicht immer gleich aussehen zu müssen. "Das war als Kind so. Wir hatten immer das Gleiche an." Um Bill muss man sich da keine Sorgen machen. Beim MAX-Shooting trug er den ersten Anzug, der ihm passt und gefällt. Er hat ihn sich sofort gekauft.

Bleibt die Sache mit dem "Wir wollen Eure Schwänze sehen!"-Poster. Irritiert einen so was? Bill lacht. "Ich habe das auf der Bühne gar nicht gesehen. Den anderen hat es, glaube ich, gefallen." Bill ist dagegen später in der Zeitung nur eines aufgefallen. "Statt Schwänze stand Schwanze auf dem Poster." Marcus Luft


Wer sich die " MAX " holt, so sieht sie aus :





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung